SPAM! Musik Magazin Ausgabe 2: Review, Klangstof, Close Eyes To Exit

Klangstof

Klangstof

Close Eyes To Exit

(Mind Of A Genius)

Im Alter von vierzehn zog der Niederländer Koen van de SPAM! Musik Magazin Ausgabe 2: Review, Klangstof, Close Eyes To ExitWardt mit seiner Familie nach Norwegen. Der Sprache der neuen Heimat nicht mächtig, ohne Freunde, entwickelte der Teenager eine Obsession für Radioheads „OK Computer“ und schuf sich so einen inneren Rückzugs- und Schutzraum. Hört man das Debütalbum seiner Band Klangstof, so glaubt man, dass er diesen bis heute nicht verlassen hat. Es ist diese Kunst Radioheads, ein Rockalbum elektronisch klingen zu lassen und umgekehrt, die es dem Klangstof-Mastermind angetan hat. Und so wirkt der Artrock von „Close Eyes To Exit“ denn auch nicht betulich oder gar retro. Die Band verknetet vielmehr Indiepop mit atmosphärischen Artrockflächen, pluckernden Sounds und Singer/Songwriter-Unmittelbarkeit, sie sticht elf unterschiedlich geformte Teile aus, schiebt das Ganze in den Ofen und holt schließlich Kapriziöses wie das schlingernde „Ignore Me“, das hymnische „We Are Your Receiver“ oder das erhabene „Hostage“ heraus. Ein Album, das man unbedingt für sich entdecken sollte.

Jetzt reinhören:

//Steven Thomsen