Wolf Kampmann

Mut zur Lücke

Liebe Musikfreunde,

da sind wir! SPAM! Das, was uns unter den Fingern brennt, und das, was übrig bleibt und nicht nur klingen, sondern auch riechen, launig sein und polarisieren darf. Unter dem Dach der SRH Hochschule der populären Künste (hdpk) in Berlin finden sich erfahrene Musikjournalisten aus ganz Deutschland mit Studenten zusammen, die am Anfang ihrer Laufbahn stehen, um einen Ameisenblick auf das Musikgeschehen zu werfen. Es geht uns nicht darum, im Rennen um das aktuellste Interview die Nase vorn zu haben, sondern um einen Panoramablick auf brisante Musikthemen wie um Erinnerungskultur im Kontext mit Themen aus Kultur, Gesellschaft und Alltag. Wir fragen uns: Wie kann man Musik sonst noch hören?

SPAM ist kein fertiges Konzept, sondern ein Anfang, der immer ein Prozess bleiben wird. Wir sind flexibel, experimentierfreudig, stets im Dialog miteinander und mit unseren Lesern. Unser Hauptwerkzeug ist unsere Neugier. Den definitiven Auftritt von SPAM wird es nie geben. Was heute gilt, kann morgen schon wieder ganz anders sein. Wir entdecken den Spaß am Schreiben wieder und hoffen, mit einer von der Musikindustrie und ihrer Werbung völlig unabhängigen Perspektive auch neue Impulse zum Lesevergnügen zu setzen.

Unsere erste Ausgabe steht unter dem Thema „Mut zur Lücke“. Für die Zukunft haben wir uns viel vorgenommen, technisch wie inhaltlich. Aller Anfang ist leicht. Jetzt heißt es, Fahrt aufzunehmen. Wir freuen uns auf die Reise, die vor uns liegt.

 

 

Wolf Kampmann

Chefredakteur

2 Gedanken zu „Mut zur Lücke“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.